Der Rechtsstaat ist die Krönung des Faschismus

Das sage nicht ich, das sagte Alfredo Rocco im faschistischen Staat Mussolinis.


Donald Trump hat sich die Krone schon einmal selber aufgesetzt.

Es wird sich schon klären. Dafür werden sie sorgen; er sorgt sich ja auch um sie. Das Quid pro quo gilt immer, darin ist er Meister. Er hat diesen Grundsatz nicht in die Welt gebracht, das haben Andere. Die machten eine Wissenschaft daraus, die sie Politik nennen. Vieles ermöglicht ihre Wissenschaft nur Eins nicht: Freiheit.

Das ist ausgemacht und der Preis dafür auch; die Ausbeutung des Planeten. Mit den in Jahrmillionen entstandenen wertvollen Rohstoffen, die bis vor gut 200 Jahren unter dem Schutz der katholischen Kirche als Bewahrerin der Schöpfung Gottes standen, sollte die herrschende merkantile Wirtschaftsweise der sich immer aggressiver durchsetzenden neuen progressiven kapitalistischen Wirtschaftsweise des aufstrebenden Bürgertums weichen. Dafür bedurfte es den Revolutionen, die nach der Zeit Luthers in den protestantischen Ländern als erste durchgeführt wurden und zuletzt im katholischen Frankreich als die große Französische Revolution in die Geschichtsbücher einging.

Die merkantile Wirtschaftsweise gehorchte der Bewahrung der Natur. Mit den heutigen wissenschaftlichen Methoden kann gezeigt werden, dass der Kohlenstoffdioxidgehalt der Atmosphäre während der Zeit dieser Wirtschaftsweise trotz geringem Wirtschaftswachstum bei ca 280 ppm blieb. Die Natur befand sich bezüglich dieses lebenswichtigen Gases im Gleichgewicht.

Das änderte sich. Nicht Allen besorgt die neue Wirtschaftsweise einen Wohlstand; nur denen, die ihre Politik anerkennen und sich dem dafür extra gegründeten Bürgerlichen Recht unterwerfen, das im Götzen Staat (Nietzsche) seinen spezifischen stofflichen Ausdruck hat..

Noch ist dieses Recht nicht vollkommen. Aber seit es unter die Menschen gekommen ist wurde es durch grausame Kriege gehärtet und im Faschismus fast schon vollkommen ausgebildet; gezogen, wie der Schwertmacher sagt. Er muss es wissen. Unter seinem Schwert ist so mancher Kopf gefallen. Noch aber war die Zeit nicht reif genug. Manche Verordnungen und Rechte mussten wieder zurückgenommen werden. Mit dem Prinzip der Rechtsstaatlichkeit konnte noch nicht alles in Einklang gebracht werden. Nicht alle sahen der Barbarei des Rechts wortlos zu. Das Erschrecken über die Absprachen und Verwaltungsvorschriften, die unter dem Begriff „Wannseekonferenz“ inzwischen studiert werden können war zu groß. Die Moderne endete und die Postmoderne entstand. Noch einmal sollte der Glaube an einen geistigen Pluralismus, an die Erneuerung des bürgerlichen Staates unter amerikanischer Führung in diese Postmoderne führen. Dafür wurden die Wahlurnen um-getüncht; der Bundesadler ersetzte ab sofort das Hakenkreuz, die allerdings deshalb keine anderen waren. Der Plan schien aufzugehen doch viele Zweifler blieben. Trotz ihrer Niederlagen blieben einige wach und diese hat er jetzt herausgefordert mit seiner Krone:

Er wird nicht nachgeben und auf eine öffentliche Krönung warten. Darin war sein Ziehvater Napoleon Bonaparte schon erfolgreich.

Aber eines versichere ich euch: Wenn ihr ihn krönt wird das Leben enden. Das Klima der Erde hält die Verbrennungen, die danach folgen werden nicht mehr lange aus. Das ist keine Meinung, irrt euch bitte nicht, das ist jetzt einmal Erkenntnis, physikalische Erkenntnis. Was tun ?

Startseite